Samsøe & Samsøe

Samsøe & Samsøe setzt die POS-Lösungen von DdD Retail seit mehr als zehn Jahren ein. Im selben Zeitraum hat sich das Unternehmen zu einer führenden Einzelhandelskette in Dänemark entwickelt und neulich auch in Schweden und Norwegen niederlassen.

Der Erfolg eines Filialsystems im Textilhandel hängt eng mit den Möglichkeiten des Systems zusammen, wichtige Bereiche überwachen und steuern zu können – z. B.:

- Kundenanfragen

- Warenfluss und Kundenfrequenz

- Lageranpassungen

- Personaleinsatzplanung

Wenn man wie Samsøe & Samsøe auch selbst Artikel produziert, Artikel als Großhändler absetzt und Artikel anderer Hersteller führt, national und international expandiert und einen Webshop betreibt, dann gibt es viele Faktoren, die passen müssen.


Was wird wo verkauft
Samsøe & Samsøe überträgt alle Artikel in die DdD-Retail-POS-Lösung. Dies bedeutet, dass schnell erkennbar ist, was verkauft wird und wo es verkauft wird – und zwar sowohl in Bezug auf Styles als auch auf Größen. Ergänzt durch die Kundenzähler von DdD Retail weiß man genau, wie viele Personen ins Geschäft kommen und wie viele davon etwas kaufen. Mit diesem Wissen kann man die Belegschaft besser steuern und feststellen, wenn ein Ungleichgewicht zwischen Kunden und Warenangebot besteht, damit man entsprechend gegensteuern kann.

Kein Geschäft gleicht dem anderen
Samsøe & Samsøes-Geschäfte sind auf Einkaufszentren und Fußgängerzonen verteilt. Des Weiteren unterhält die Firma eigene Abteilungen in Großmärkten wie dem dänischen „Magasin“. Informationen von der POS-Lösung ermöglichen eine so präzise Abstimmung des Angebotes, dass es am besten zu den entsprechenden Kundengruppen passt.

Die eingesetzte POS-Lösung ist auch von zentraler Bedeutung, wenn Samsøe & Samsøe neue Geschäfte eröffnet. Hier liefert die Lösung wichtige und frühzeitige Informationen über Kundenpräferenzen und Kundenverhalten, damit man, wenn erforderlich,  rechtzeitig gegensteuern und justieren kann.


Integration in andere Systeme
Daten von der POS-Lösung lassen sich auch in anderen IT-Systemen von Samsøe & Samsøe nutzen. Dies führt dazu, dass das Unternehmen die richtigen Entscheidungen früh und auf einer soliden Grundlage treffen kann. Dies ist für ein expandierendes Unternehmen ein entscheidender Vorteil. Umso mehr Kundenfrequenz und geringerer Schwund desto stärker die Marktstellung des Unternehmens.

„Samsøe & Samsøe ist ein gutes Beispiel, wie man sein Geschäft dadurch stärken kann, dass Möglichkeiten der POS-Lösung ausgenutzt werden. Sie lernen ihre Kunden und deren Einkaufsverhalten besser kennen und können demzufolge die Wünsche der Kunden genauer treffen. Mit der Integration anderer zentralen Unternehmenssysteme lassen sich Produktion und Betrieb optimieren, und man profitiert von allen Vorteilen einer Cross-Channel-Strategie“, berichtet Peder Falck – CEO DdD Retail.